A kochts Gsechts

Zubereitung:

Ein Stück Schopfspeck, flache Schulterspeck oder Bauchspeck vom Wastlbauer, je nach größe und schwere 1,5-2Std. im Wasser kochen. Mit gekochten Kartoffeln und Sauerkraut geniessen.

Sauerkraut:

Am besten 2 Eßl. Grammelschmalz, 1 Handvoll Speckwürfeln und 1 kl. fein gehackte Zwiebel anrösten, 1 Packerl Sauerkraut oder 50 dag selbstgemachtes Sauerkraut hinein geben- umrühren, einen Schuss Essig und 1/2 l Wasser auf gießen, 2 Lorbeerblätter, ein paar Pfefferkörner dazu und eine 1/2Std. kochen lassen. Gewürze herausnehmen- fertig.

 

 


 

Braten in Kartoffel-Kräuterkruste

Zutaten:

 

Zubereitung:

   

Braten:
800g Karreerose (Filet vom Schwein-Rind,…)
1 Tl Wacholderbeeren und
4 Pfefferkörner zerstossen
Salz
50g Bauchspeck(klein gewürfelt)
3El Butterschmalz

Kartoffel-Kräuterkruste:
4 Bund gehackte Kräuter (Giersch, Brennesselm Bärlauch, Minze),
1 Zwiebel(klein gehackt)
2 Kartoffeln(gekocht und zerdrückt)
50g Haferflocken
50g Hartkäse (gerieben)
30g Butter
1 Ei

 

Fleisch trocken tupfen mit Gewürzen einreiben und 1 Std. ziehen lassen. Speckwürfel in Butterschmalz anbraten und herausnehmen.
Fleisch von allen Seiten scharf anbraten.
Hitze zurücknehmen und jede Seite 2 min. braten.

Für die Kruste alle Zutaten gut vermischen und Salz und Pfeffer abschmecken. Braten damit gut verhüllen und bei 200°C für 1 Std. im Rohrfertig braten. Filet braucht nur 10-15 min.

 


 

Löwenzahneintopf

Zutaten:

 

Zubereitung:

   

2 alte Kartoffeln (gekocht,geschält)
3Karotten (geschält, knapp gar gekocht)
2El. Öl
1 mittleres Salatsieb voll Löwenzahnblätter(vor dem Knospenansatz geerntet)
100g Schinken oder Speckstreifen
4 El. altes Brot- gewürfelt
1 Knoblauchzehe
oder 2 Stangen Knoblauchrauke (Bärlauch)
und Kräutersalz.

  Kartoffeln und Karotten in würfeln schneiden in Öl anbraten. Löwenzahn grob schneiden und gleich mitrösten. Inzwischen in einer kleinen Pfanne Öl erhitzen darin Speck mit Brotwürfel knusprig braten, dann zum Gemüse geben und servieren.

 


 

Schnitzel im Wildkräuterbackteig

Zutaten:

 

Zubereitung:

   

8 St. Schnitzel (Nuss)
Öl oder Butterschmalz zum Ausbacken

Für den Backteig:
2 Eier
20 dag Mehl
20 ml Most oder Wein
2 EL Öl
1 Handvoll Wildkräuter (z. B. Labkraut, Giersch, Quendel, Dost, Beifuss)
Salz, Muskatnuss

 

Schnitzel klopfen und salzen.
Für den Backteig alle Zutaten verrühren.
Nun die vorbereiteten Schnitzel durch den Backteig ziehen und sofort in heißen Öl ausbacken.
Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Tipp: Einige Blätter (Beinwell, Bärenklau) durch den restlichen Teig ziehen und ausbacken

 

Joghurtdip
½ Becher Joghurt, ½ Becher Sauerrahm, Wildkräuter
(Knoblauchsraucke, Gundelrebe, Bärlauch, Dost, Liebstöckl)
Salz, Knoblauch.

 


 

Beinwellröllchen

Zutaten:

 

Zubereitung:

   

für 10 Röllchen
10 mittlere junge Beinwellblätter (Kohldistel- oder Huflattichblätter)
ca. 50 dag Faschiertes
2EL. Olivenöl
10 dag Speck
1 gr. Zwiebel
2 Eier
ca. 2 EL. Semmelbrösel
Gemüsebrühe
Giersch, (Bärlauch, Knoblauchsraucke) Salz, Pfeffer, Muskatnuss

 

Gewürfelter Speck mit der Zwiebel in Öl anbraten, Giersch oder andere Kräuter, nach Geschmack zufügen.
Ausgekühlt zum Hackfleisch geben, mit den restlichen Zutaten vermischen. Abschmecken.
Beinwellblätter mit dem Nudelholz 2-3x walken.

Die Fleischmasse in Röllchen formen und in die Blätter wickeln. In einer Pfanne Öl erhitzen und die Röllchen braun anbraten. Mit Gemüsebrühe aufgießen und etwa eine halbe Stunde weich dünsten.

Die Röllchen herausnehmen, die Sauce mit etwas Obers verfeinern und evtl. mit Mehl oder Butter binden.

 


 

Pikanter Fleischstrudel

Zutaten:

 

Zubereitung:

   

12 dag Butter
12 dag Mehl
12 dag Topfen
Salz
Verkneten, rasten lassen
 

2Handvoll Wildkräuter (Dost, Brennesel, Giersch, Schafgarbe, Gundelrebe)
1- 2 EL. Öl
1 Zwiebel
1 Ei
1 Karotte
30 dag Faschiertes
10 dag geriebener Käse
1/2 Stange Lauch
Salz, Pfeffer
Ei zum Bestreichen

 

Gehackte Zwiebel in Öl anschwitzen, Faschiertes anrösten und die geschnittenen Kräuter kurz mitrösten.
Mit Salz und Pfeffer pikant würzen. Etwas abkühlen lassen und auf den ausgewalkten Teig streichen, zusammenrollen.
Mit Ei bestreichen und bei 200°C im Rohr ca. 45 min. backen.

 


 

Filetspieß auf Kräuterstengel

Zutaten:

 

Zubereitung:

 

 

1 Schweinefilet
Paprika
Speck
Zwiebel
Zuccini
Champion
Kräuterstengel (Dost, Schafgarbe)
Olivenöl
Zum Würzen der Marinade Dost und Thymian

 

Die Zutaten werden abwechselnd auf die Kräuterstengel gespießt und in die Marinade aus Olivenöl und den feingehackten Kräutern bis zum Braten eingelegt. Sie können die Spießchen auch aus anderen Fleischsorten zubereiten.
Beilage:Brennesselreis:
1 Tasse Reis
2 Tassen Wasser
1 TL Salz
Kochen
Halbe Zwiebel goldgelb anrösten, Brennessel klein schneiden, kurz mitrösten und unter den gekochten Reis mischen.

 

 

 


 

Überbackene Koteletts

Zutaten:

 

Zubereitung:

 

4 Stück Koteletts

Salz, Pfeffer

10 dag Champignons

1/4l Milch

10 dag gehackter Schinken (oder Wurst)

1 Dotter

Kräuter

Rahm

geriebener Käse

 

 

Kotelettes klopfen,würzen und beidseitig in Butter gut anbraten.

Das Fleisch herausnehmen und im Bratenfond Champignon anbraten, etwas dünsten lassen und mit Mehl stauben.

Anschließend mit Milch aufgießen, Schinken untermengen und auskühlen lassen.

Dotter, Kräuter und Rahm dazugeben und abschmecken.

Die Masse auf den Kotelettes verteilen, Käse darüberstreuen und im Rohr ca. 20. min.bei 180°C überbacken.

Gutes Gelingen!

 

 

 


 

Schweineröllchen mit Wildkräuterfülle

Zutaten:

 

Zubereitung:

   

 

2 Eßl. Öl, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, ca. 3 Hand voll Wildkräuter (Girsch, Brennessel, Knoblauchrauke,Vogelmiere,...)

 

1 Schuss Weisswein, 125 g Topfen, 2 Eier, 4 Schweineschnitzerl je 180g, Salz, gem. Pfeffer, 100ml Weisswein,

 

ca. 1/4l Suppe, 1 Becher Creme fraiche, Öl oder Butterschmalz zum Anbraten.

 

 

Fülle : Zwiebel und Knoblauch fein schneiden, in Öl anschwitzen, die Kräuter dazu und etwas mitrösten.

Mit Weisswein ablöschen,Wein soll verdunsten, überkühlen lassen.

Eier, Topfen,Salz und Pfeffer dazu geben und gut vermischen.

Schnitzerl leicht klopfen, würzen,mit Senf bestreichen und die Kräuterfülle darüber.

Fest zusammenrollen und in Öl oder Butterschmalz rundherum anbraten.

In eine Pfanne setzen und mit Suppe ca. 30 min.auf kleiner Stufe ziehen lassen.

In die Bratpfanne ein Schuß Weisswein geben, mit Creme fraiche verfeinern,ev. stwas Suppe.

   

 


 

Wok-Schweinderl

Zutaten:

 

Zubereitung:

 

80 dag Fleisch( Schnitzel-Nuß oder falscher Lungenbraten )
15 dag Porree, 1 Karotte, 1 Glas Bambussprossen
1 Pk. dicke Suppennudel, 50ml Sojasoße, 50ml Teriyaki Marinade

 

Vorbereiten: Fleisch in Streifen -Porree in Ringerl schneiden, Karotte raspeln,
Bambussprossen abtropfen lassen.Nudeln kochen.
 
Zubereiten: Öl in einer Pfanne- oder Wok erhitzen, Fleisch darin anbraten,
Porree und Karotten kurz mitrösten, anderen Zutaten dazu,
würzen und servierbereit.

 

 

 


 

Lungenbraten-Gugelhupf

Zutaten (für 6 Personen):

 

Zubereitung:

   

20 dag Schopf- oder Bauchspeck
2 Schweinslungenbraten
Grill- oder Schweinsbratengewürz
20 dag Semmelwürfel
3 Eier
15 dag geriebenen Emmentaler
Petersilie

 

Gugelhupfform ausfetten mit Speck auslegen. Lungenbraten - würzen und rundherum kurz anbraten. Auskühlen lassen.
Semmelwürfel, Eier, Käse, Petersilie - vermischen, rasten lassen.
In die mit Speck ausgelegte Form zuerst die 1/2 Menge Semmelfülle geben - hineindrücken. Lungenbraten darauflegen, mit den Rest der Fülle abdecken und andrücken.
Mit Speck belegen.
Alufolie drauf und über Nacht in den Kühlschrank. Am nächsten Tag bei 180°C ca. 1 Std. 15 min. braten - nach 45 min. die Alufolie weggeben.
Vor dem Essen stürzen und mit Schwammerlsoße und Salat servieren.

   

 


 

Grammel- oder Speckknödel

Zutaten:

 

Zubereitung:

 
Teig:
25 dag Topfen
20 dag Mehl
1 Ei
Salz
 

Teig: Topfen und Ei kurz vermengen, mit restlichen Zutaten rasch zu einem Teig kneten (sonst wird er zäh). Eine Rolle formen und ca. 12 Stück abstechen. Mit bemehlten Händen Knöderl füllen, gut mit Teig umhüllen, keine Löcher- sonst platz der Teig beim kochen. In Salzwasser  15 min. kochen (ziehen) lassen.

Tipp: Teig schnell verarbeiten, Teig soll nicht an den Händen kleben bleiben.

Fülle für Grammelknödel
1 mittlere Zwiebel fein hacken in 1 Eßl. Grammelschmalz anrösten, 18 dag Grammeln dazu, kurz rösten, mit
1 Eßl. Petersilie, Pfeffer, Kräutersalz, würzen ( ev. mit Brösel binden)

Fülle für Speckknödel
1 mittlere Zwiebel, fein hacken, in 1 Eßl. Grammelschmalz anrösten, 20 dag Speckwürfel dazu, kurz mitrösten, 1 Eßl. Petersilie, Salz, Pfeffer, Paprika, würzen.

Fülle- Tipp: Ca. 20 m Frischhaltefolie nass machen, ausdrücken, auf Küchentisch auslegen und die jeweilige Fülle in einer  Reihe (die Hälfte Menge) darauf geben- einrollen- kl. Knödelchen (ca. 2 cm Durchmesser) abdrehen- und für 2Std. ab ins Gefrierfach.

 

 

 


 

Erdäpfelschnecken mit Selchfleisch

Zutaten:

 

Zubereitung:

   

1/2 kg Kartoffeln
15 dag Mehl
1 Ei
1 Eßl. Grieß
1/2 Eßl. Butter
1 Tl. Salz
75 dag Selchfleischreste (oder andere Reste)
Zwiebel, Petersilie, Majoran, Salz, Pfeffer, Muskatnuß

 

 

Fülle: feingehackte Zwiebel in Butter anrösten, Selchfleischreste faschieren – würzen, alles vermischen.

Kartoffelteig: Kartoffeln schälen in Salzwasser kochen bis sie weich sind – passieren, mit Mehl, Grieß, Butter und Salz rasch zu einem Teig kneten. Teig ausrollen, Fülle darauf einrollen.   3-5 cm große Stücke schneiden, auf ein Blech legen bei 200°C – 25min. backen, mit Salat oder Sauerkraut servieren oder
Die Teigstücke in eine Auflaufform legen und mit

Überguß: 1/8l Obers, 2Eier,  Salz und Pfeffer verquirlen, überegießen, bei 200°C im Rohr backen.