Wissenswertes über Speck

  Erstklassigen Speck erkennt man an der weißen Farbe.

 

Die Lagerung erfolgt am besten an einem trockenen, kühlen und luftigen Ort. Im Kühlschrank wird der Speck am besten im unteren Teil in einem luftdurchlässigen Behälter aufbewahrt.

 

Bei richtiger Lagerung hällt Speck am Stück grundsätzlich ca. 3 Monate, aufgeschnitten ca. 1 Woche.

Damit vakuumverpackter Speck sein optimales Aroma entfalten kann, empfiehlt es sich, ihn einige Stunden vor dem Verzehr aus der Packung zu nehmen und bei Zimmertemperatur durchatmen zu lassen.

Wichtig ist, dass Speck immer quer zur Faser geschnitten wird.

Hauchdünn geschnitten eignet sich Speck hervorragend als Vorspeise - kombiniert etwa mit kulinarischen Leckerbissen wie Mostgelee, Honi-Senf-Schaum, schwarzen Nüssen oder Apfel-Chutney.